Feenzauber für die Weihnachtszeit

Kinder lieben Märchen, vor allem in der Weihnachtszeit. Es gibt so viele schöne Weihnachtsgeschichten und alle haben ihren ganz besonderen Weihnachtszauber, der von den Kleinen aufgesogen wird. So soll es auch sein und damit dieser Zauber sich weiter verbreitet, habe ich meiner dreijährigen Nichte Emma eine Fee geschenkt. Eine Fee? Ja, eine kleine Weihnachtsfee. Sie ist so klein, dass man sie mit bloßem Auge nicht erkennen kann und wohnt in ihrem glitzernden Glashäuschen. Emma liebt ihr Fee und schaut immer wieder in ihr Häuschen, ob sie die Fee vielleicht doch entdeckt.

Lust auch ein Feen-Glashäuschen zu zaubern?

Du brauchst:

  • Einweckglas (Babygläschen auswaschen geht auch)
  • Seidenpapier mit Muster (oder Taschentücher gehen auch)
  • Glitter
  • LED Teelichter mit Flackereffekt
  • Juteschnur oder anderes Band
  • Bastelkleber oder Serviettenkleber
  • Pinsel
  • Schere
  • eventuell Dekoelemente
  • Handschuhe
  • Falls du den Deckel bekleben möchtest, brauchst du noch Pappe und Sekundenkleber

Handschuhe anziehen (weil klebrige Angelegenheit) und los gehts:

Das Seidenpapier so zurechtschneiden, dass es einmal um das Glas gewickelt werden kann (ruhig oben und unten etwas mehr Papier lassen). Das Papier wird an das Glas angelegt. Dann nimmst du den Pinsel, und streichst die Klebe (am besten auf etwas Zeitungspapier verteilen und von dort auf den Pinsel tupfen) auf das Seidenpapier bis das Glas vollständig bedeckt ist. Oben und unten das Papier was zu viel ist abschneiden. Dann muss dein Häuschen erst einmal ca. eine Stunde trocknen.

Wenn das Papier getrocknet ist, kannst du nun den Glitzer verteilen. Nimm den Pinsel, tauche ihn in etwas Klebe, dann in Glitzer und nun wird die Masse auf dem Glas bzw. Seidenpapier verteilt. Schnur um das Glas binden und ggf. dekorieren. Fertig!

Ich habe gleich ein Glas für Oma gezaubert:

Viel Spaß beim Basteln. 

Leave a Reply

*