So beantragst du einen Kitagutschein

Was ist ein Kita-Gutschein bzw. wozu benötige ich ihn?

Du brauchst einen Kita-Gutschein, wenn dein Kind zur Kita oder Tagesmutter gehen soll. Mit dem Kita-Gutschein wird festgestellt, wie lange dein Kind betreut werden darf.  In der Regel ist es so, dass

  • dein Kind ab dem ersten Geburtstag einen Anspruch auf eine Teilzeitbetreuung (5 bis 7 Stunden täglich) hat.

Neu ab 01.01.2018: Du kannst eine Teilzeitförderung (bis 7 Stunden täglich) beantragen, ohne dass der Bedarf geprüft wird.

Eine längere Betreuung ist möglich, wenn du nachweisen kannst, dass du und dein Partner länger arbeiten müsst oder andere wichtige Gründe (pädagogische, soziale oder familiäre) vorliegen.

Wenn du dein Kind vor dem ersten Lebensjahr in die Kita oder zur Pflegemutter geben möchtest, musst du auch entsprechend nachweisen, dass es notwendig ist.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit ich einen Kita-Gutschein bekomme?

  • Kita-Alter: Das Baby muss mindestens acht Wochen alt sein.
  • Erziehungsberechtigung: Die Person, die den Antrag stellt, musst erziehungsberechtigt sein.
    Der andere Erziehungsberechtigte muss dem Antrag zustimmen. Falls du alleine erziehungsberechtigt bist, brauchst du keine Zustimmung.
  • Wohnsitz: Das Kind und du müssen in Berlin wohnen.
  • Rechtzeitiger Antrag: Der Antrag kann frühestens 9 Monate und muss spätestens 2 Monate, bevor das Kind in die Kita gehen soll, beantragt werden. Der Antrag kann erst nach der Geburt des Kindes gestellt werden.

 

Muss ich für die Betreuung etwas bezahlen?

Ab dem 1. August 2018 zahlst du in Berlin keine Gebühren mehr für die Betreuung. Du musst nur noch für die Verpflegung deines Kindes aufkommen (derzeit 23,00 Euro monatlich).

In anderen Bundesländern sieht es anders aus. Da fallen Gebühren für die Betreuung an, die sich je nach Einkommen der Eltern richten.

Wo beantrage ich einen Kita-Gutschein?

Der Kita-Gutschein wird beim Jugendamt beantragt. Zuständig ist das Jugendamt des Bezirks, in dem du mit dem Kind wohnst. In der Regel beträgt die Bearbeitungszeit sechs bis acht Wochen.

Hier findest du die Adresse deines Jugendamts:

Wie beantrage ich einen Kita-Gutschein?

Hier kannst du den Kita-Gutschein online beantragen. Wenn du alle Felder ausgefüllt hast, übermittelst du deine Daten per Knopfdruck an die Senatsverwaltung. Sodann bekommst du eine Bestätigungsmail mit deinem Antrag, den du ausdrucken und unterzeichnen musst. Diesem Antrag musst du noch folgende Unterlagen beilegen:

  • Arbeitsvertrag (Kopie) der Mutter, formlose Arbeitsbescheinigung des Arbeitgebers mit Angabe der täglichen Arbeitszeit und seit wann du dort beschäftigt bist
  • Arbeitsvertrages (Kopie) des Vaters, formlose Arbeitsbescheinigung des Arbeitgebers mit Angabe der täglichen Arbeitszeit des Vaters 
  • Nachweis über die Zustimmung des anderen Erziehungsberechtigten: Er/Sie kann auf dem Antrags-Formular unterzeichnen oder eine schriftliche Vollmacht ausstellen. Die Zustimmung benötigst du nicht, wenn du alleine erziehungsberechtigt bist.
  • Ausweis-Dokument (Kopie) z. B. Personalausweis oder Reisepass
  • Nachweis über deinen Wohnsitz: Personalausweis oder Melde-Bescheinigung
  • Geburtsurkunde des Kindes (Kopie)
  • Bei Pflegekindern: Pflegevertrag (Kopie)

Falls du beantragt hast, dass dein Kind länger als üblich betreut werden muss (erweiterter Betreuungsbedarf), musst du hierfür einen Nachweis bringen. Das gilt auch, wenn du dein Kind vor dem ersten Lebensjahr in die Kita/zur Pflegemutter geben möchtest bzw. musst.

Beispiele für den Nachweis:

  • eine aktuelle Bestätigung deines Arbeitgebers über die Arbeitszeiten und darüber, seit wann du dort arbeitest
  • eine Bestätigung deines Arbeitgebers, dass du Elternzeit beantragt hast
  • ein Elterngeldbescheid
  • eine Studienbescheinigung
  • eine Ausbildungsbescheinigung
  • ein Nachweis über deine selbstständige Tätigkeit, zum Beispiel durch Gewerbeanmeldung, eine Bescheinigung des Finanzamts, eine Bescheinigung des Steuerberaters, ein Beitragsbescheid der Künstlersozialkasse
  • ein Praktikumsvertrag
  • ein Nachweis der Agentur für Arbeit oder Jobcenters

Leave a Reply

*