Piroggen mal anders

In Berlin-Mitte gibt Karol Kaiserski der polnischen Küche einen neuen „Twist“. In seinem Schnellrestaurant wird traditionelle Küche aufgepeppt. Piroggen werden z. B. mit Rote Bete, Ziegenkäse, Kapern und Meerrettich oder Pute, getrockneten Tomaten und Feta serviert. Die süße Variante gibt es mit Apfelmus oder Roter Grütze. Wer sich nicht entscheiden kann, lässt sich einen Teller mit verschiedenen Piroggen füllen und probiert von jeder Sorte was.

Neben der neuen Kreationen werden auch traditionelle Piroggen mit Sauerkraut und Pilzen oder Kartoffeln und Käse (Ruskie) serviert. Rote-Bete-Suppe (Barszcz), Saure Mehlsuppe (Żurek) oder Gemüsesuppe (Jarzynowa) dürfen natürlich auch in der traditionellen Küche nicht fehlen. Bigos (Krauteintopf aus gedünstetem Sauerkraut) kann man sich hier auf die traditionelle oder vegane Variante mit Räuchertofu und Pflaumen schmecken lassen. Für die Herstellung der Speisen werden Bioprodukte verwendet. 

Das Lokal ist aufgrund seiner Größe überschaubar, wirkt trotzdem hell und freundlich. Ich fand es schön, beim Essen direkt an der großen Glasfront zu sitzen, und das Treiben auf der Brunnenstraße zu beobachten. Im Sommer kann man sich auch draußen hinsetzen.

Adresse:

tak tak – polish deli
Brunnenstr.5,

10119 Berlin-Mitte
Mo-So 12-22h


Hast du Karol´s Piroggen auch schon probiert? Wie haben sie dir geschmeckt? 

Leave a Reply

*